Monat: August 2015

Aktivhaus in der Stadt ist ein “Kraftwerk”

Die Steigerung des Passivhauses ist das Aktivhaus, das mehr Energie erzeugt, als es selbst verbraucht. Die neue Generation der Energiesparhäuser ist der Wohnblock als Kraftwerk und Stromtankstelle.

Ein gerade fertiggestelltes Wohnhaus in Frankfurts Innenstadt setzt neue Maßstäbe…

Stadthaus als Kraftwerk

In der Frankfurter Speicherstraße wurde das erste Aktivstadthaus gebaut. Das Gebäude produziert mit Solarzellen und einem Wärmepumpensystem über das Jahr gesehen mehr Energie, als es selbst verbraucht. Mit acht Stockwerken ist es ein Zwerg, verglichen mit den Wolkenkratzern am selben Mainufer, dafür strotzt Frankfurts neues Highlight vor Energie. Vergangene Woche hat Bundesbauministerin Barbara Hendricks das Gebäude eröffnet, an dem Forscher der TU Darmstadt, Ingenieure aus Stuttgart, Architekten aus Kassel und der Wohnungs- und Immobilienkonzern der Stadt Frankfurt am Main beteiligt waren.

Weiterlesen »